CASH

Dieses Leistungspaket hat einen fordernden Titel – es scheint vornehmlich aus der Sichtweise des Rechteinhabers von Nutzen zu sein, insbesondere auch vor dem Ziel, eigene Rechtspositionen bzw. gesamte Projekte möglichst zeitnah lukrativ zu veräußern. Die möglichst zeitnahe Gewinnmaximierung steht an erster Stelle, beispielsweise im Rahmen einer bereits etablierten Lizenzierungsvereinbarung, oder beispielsweise durch Veräußerung, und die strategische Ausrichtung der Beratung erfolgt tendenziell stärker von der Marktseite. Dieses Leistungspaket kann auch von Interesse sein, wenn Ihr Unternehmen ein Projekt zeitnah loswerden möchte bzw. sich davon lösen will/muss. Beispielsweise kann bei einem Patent, welches als Sperrschutzrecht genutzt wird, ohne dass der entsprechende Markt bedient wird, der Vertragszweck lediglich in der Veräußerung der Patentinhaberschaft bestehen.

Gute Branchenkenntnisse sollten hier bereits vorliegen oder müssen schrittweise erarbeitet werden. Ggf. müssen auch Kenntnisse über den potentiellsten Projektpartner erarbeitet werden. Gewinnmaximierung kann dabei jedoch auch ein großes Anliegen bzw. Interesse eines Lizenznehmers sein. Insofern wird hier z.B. auch Beratungstiefe hinsichtlich der Höhe von Lizenzsätzen und hinsichtlich der rechtlichen Möglichkeiten eines Lizenznehmers hinsichtlich wirtschaftlicher Optimierung geliefert. Da im Rahmen dieses Leistungspaketes ggf. auch Fragen hinsichtlich einer tatsächlichen Nutzung (Eingriff in den Schutzbereich) und/oder hinsichtlich einer Durchsetzung von Schutzrechten im Raum stehen, ist dieses Leistungspaket ggf. mit dem Leistungspaket LEX kombinierbar.

Aufwand: beispielsweise zwischen 1.000 und 4.000 €, insbesondere aufgrund der zu erarbeitenden Branchenkenntnis Zeitrahmen von mind. zwei Quartalen