Leistungspakete

Sie möchten wissen, welche Möglichkeiten es gibt, Ihr bereits geschütztes oder noch zu schützendes Geistiges Eigentum in Deutschland oder auch in weiteren Länder bzw. Jurisdiktionen zu verwerten, ggf. auch in Kooperation mit Dritten? Oder Sie möchten im Rahmen von Lizenzierungs-/Franchisekonzepten in Kooperation mit den Rechteinhabern einer von mehreren Nutzern sein und suchen wirtschaftliche Optimierungsmöglichkeiten? Sie haben über einen Patentanwalt in den vergangenen Monaten ein kleines Schutzrechtsportfolio eintragen bzw. registrieren lassen, und wünschen sich nun eine tiefergehende Beratung hinsichtlich wirtschaftlicher Verwertung? Sie möchten ins Ausland expandieren und wünschen sich von Anfang an eine juristisch wasserdichte bzw. vertraglich abgesicherte Begleitung, insbesondere im Rahmen von Erstkontakten mit potentiellen Kooperationspartnern?

Je nach aktueller Situation bzw. Interessenslage Ihres Unternehmens können Sie insbesondere unter den folgenden Leistungspaketen wählen, die auf den jeweiligen Unterseiten detaillierter beschrieben werden:

START GROW JOIN LEX EARN CASH

Diese Leistungspakete können sowohl vom Rechteinhaber als auch von einem Nutzer/Lizenznehmer bzw. Käufer/Verwerter abgerufen werden. Die einzelnen Leistungspakete können sich dabei überlappen und ergänzen.

Beispielhaftes Verwertungsprojekt: Ihr europäisches Patent ist seit einigen Jahren in Deutschland, Frankreich und Spanien für eine Technologie der Automobilbranche validiert und hat noch eine Restlaufzeit von mehreren Jahren. Ihr eigenes Unternehmen produziert in erfolgreicher Kooperation mit einem Geschäftspartner in Frankreich; in Spanien jedoch hat sich kürzlich ein Wettbewerber etabliert, der Ihre Technologie nicht nutzen soll, gegen den Sie Ihr Patent also als Sperrschutzrecht durchsetzen möchten. Die für Ihr Unternehmen hilfreichen Leistungspakete der PROLICE könnten sein: LEX für Spanien mit Fokus auf Blockierung des Wettbewerbers; EARN in Frankreich, vor dem Ziel, den Umfang der Lizenz vorteilhaft auszugestalten und ggf. auch weitere (Unter-)Lizenznehmer zu finden (z.B. mittelbar patentverletzende Zulieferer); JOIN für Deutschland, mit dem Wunsch, einen Projektpartner auch in Deutschland zu finden.

Für das jeweilige Leistungspaket ist je nach Umfang des Lizenz- bzw. Verwertungs-Gegenstandes ein Zeitrahmen von bis zu einem oder zwei Quartalen zweckdienlich. Bei komplexeren Akquisitionen kann der Zeitrahmen optional auf bis zu ein Jahr ausgedehnt werden.

Der für das jeweilige Leistungspaket einzuplanende Beratungs-Aufwand ist stark vom gewünschten Zeitrahmen und von der Komplexität des zu lizenzierenden bzw. be-/verwertenden Gegenstands abhängig; insofern können die hier angegebenen Kostenspektren nur grobe Anhaltspunkte darstellen.